Fans von Wankelmotoren, die alle ihre Hoffnungen auf Mazda gesetzt haben: Ihre Geduld wird auf die Probe gestellt.

Ob Citroën M35, Mercedes C111 oder NSU RO80: An Versuchen für einen Wankelmotor, auch Scheibenmotor oder Wankelmotor genannt, mangelt es nicht. Mazda hat es lange geschafft, mit der RX-Serie zurechtzukommen. Der 13B-Motor war in vielen Formen in Straßenfahrzeugen zu finden und ging erst richtig in den Ruhestand, als der RX-8 uns verließ.

RX-9
Mazda verspricht uns jedoch, dass der Wankelmotor zurück sein wird. Zumindest wissen wir nicht, ob Sie sich auf einen ‘RX-9’ wie den folgenden verlassen können. Ein Sportwagen mit Wankelmotor scheint passé. Die Vorteile überwiegen nicht die Nachteile (nicht effizient genug, ineffizient, enormer Ölverbrauch und mehr).

MX-30
Doch Mazda plant noch etwas mit einem Wankelmotor. Die neueste Idee ist etwas bemerkenswert. Dafür müssen wir zum ersten Elektroauto von Mazda, dem MX-30. Eine kompakte Frequenzweiche mit dem größten Nachteil einer kleinen Batterie. Mazda hat berechnet, dass emissionsfreie Autos nichts bringen, wenn sie die Batteriehersteller dafür skalieren müssen. Sie wollen das Problem lösen, nicht verschieben. Im Ergebnis legt der 33.140 Euro teure Crossover rund 200 km zurück. Das sind Werte, bei denen Reichweitenangst noch – zu Recht – auftritt.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *